JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ - RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT
 
 

 
 
 

  Masterstudium Recht und Wirtschaft für Techniker/innen

  Wie studiere ich Öffentliches Recht ?

Der Studienplan für das Masterstudium Recht und Wirtschaft für Techniker/innen (066/901) teilt das Studium in die Fächerblöcke "Wirtschaftswissenschaften", "Allgemeines Technikrecht" und "Besonderes Technikrecht". Im Allgemeinen Technikrecht ist ua das Fach Öffentliches Recht vorgesehen.

Ausbildungsziel im Fach Öffentliches Recht ist es, den Studierenden zirka 700 Grundbegriffe und die Methoden des Öffentlichen Rechts zu vermitteln. Dadurch erhalten die Studierenden insbesondere die Grundlage für die weiteren öffentlich-rechtlichen Fächer im Studienplan.

LEHRVERANSTALTUNGEN

Der Studienplan des Masterstudiums Recht und Wirtschaft für Techniker/innen (066/901) sieht im Allgemenen Technikrecht ua die Vorlesungen Öffentliches Recht und Wirtschaftsverwaltungsrecht für ReWiTech vor. Für beide Lehrveranstaltungen ist die Anmeldung im KUSSS (Kepler University Study Support System) erforderlich:

Die VORLESUNG ÖFFENTLICHES RECHT (4 Stunden, 4 ECTS)  führt in die Grundlagen des Öffentlichen Rechts ein. Als Leistungsnachweis ist eine Lehrveranstaltungprüfung (eine schriftliche Klausurarbeit am Ende des Semesters) vorgesehen. Die Stoffabgrenzung NEU! für die Klausurarbeit findet nach den Randziffern des Lehrbuchs Öffentliches Recht - Grundlagen statt.

Die VL Wirtschaftsverwaltungsrecht für ReWiTech (2 Stunden, 1,5 ECTS) soll den Studierenden einen Überblick über ausgewählte Materien des sog "besonderen Verwaltungsrechts" geben, die für Jurist/innen mit technischer Vorbildung im Hinblick auf eine spätere juristische Tätigkeit von besonderer Bedeutung sein können. Dabei sollen zugleich die Zusammenhänge mit den Themen der Grundlagenvorlesung Öffentliches Recht verdeutlicht werden.

LEHRVERANSTALTUNGSPRÜFUNGEN

Ob die Studierenden das Ausbildungsziel erreicht haben, kontrollieren in allen Lehrveranstaltungen schriftliche oder mündliche Lehrveranstaltungsprüfungen.

LERNUNTERLAGEN

Als Lernunterlagen für die Vorlesung Öffentliches Recht werden empfohlen (erhältlich im Buchhandel und im ÖH-Shop am Campus der Universität)

1. Binder/Trauner, Öffentliches Recht - Grundlagen, Lehrbuch, 3. Auflage (2014) [Linde Verlag];
2. Binder/Trauner, Öffentliches Recht - Studienbuch,  3. Auflage (2014) [Linde Verlag];
3. Binder/Trauner, Gesetzestexte Öffentliches Recht - Grundlagen 4. Auflage (Stand 1.11.2014) [Linde Verlag] inkl Updates.

Prüfungsrelevanter Stoff (Randziffern) für die Lehrveranstaltungsprüfung zur Vorlesung Öffentliches Recht im Masterstudium Recht und Wirtschaft für Techniker/innen NEU! 

 

Hinweise zu Lernmitteln für die VL Wirtschaftsverwaltungsrecht für ReWiTech finden Sie bei den einzelnen Vorlesungseinheiten.

EMPFEHLUNGEN

A. Das Studium des Öffentlichen Rechts erfordert Zeit. Eine seriöse Ausbildung im Fach Öffentliches Recht benötigt - eingeschlossen die Zeit der Teilnahme an den Cyber-Lehrveranstaltung - je nach Begabung des Studierenden und Effizienz des Lernens insgesamt zirka 150 bis 180 (Arbeits)Stunden.

B. Die kontinuierliche Beschäftigung mit dem Fach ist das Geheimnis eines guten Ausbildungs- und Prüfungserfolgs. Nehmen Sie daher laufend an den Lehrveranstaltungen im Hörsaal oder im Internet (Cyber-Lehre) teil, auch wenn eine Prüfung nicht unmittelbar bevorsteht.

Wir empfehlen Ihnen, in der VL Öffentliches Recht wie folgt zu studieren:

(1) Der Stoff der VL Öffentliches Recht ist in Kapitel gegliedert. Informieren Sie sich über den Stoff des Kapitels durch Besuch der Vorlesung im Hörsaal oder durch Besuch im Internet (Cyber-Lehre).
(2)
Lesen Sie das Kapitel im Lehrbuch Öffentliches Recht - Grundlagen nach.
(3) Prüfen Sie sich selbst anhand des Studienbuchs Öffentliches Recht, ob Sie den Stoff des Kapitels auch in den Einzelheiten verstanden haben.
(4) Schlagen Sie die Glossarbegriffe des Kapitels im Glossaranhang des Lehrbuches Öffentliches Recht - Grundlagen nach. Wenn Ihnen die Glossarbegriffe - auch in ihren Einzelheiten - klar sind, beherrschen Sie den Stoff des Kapitels.

 

Zur VL Wirtschaftsverwaltungsrecht für ReWiTech empfehlen wir

(1)
die Teilnahme an den Cyber-Vorlesungen und

(2) parallele oder anschließende (zumindest stichwortartige) Beantwortung der jeweils zu einer LVA-Einheit zugehörigen Prüfungsfragen unter Zuhilfenahme des jeweiligen Gesetzestexts. Drucken Sie sich rechtzeitig vor der Klausur (zB aus dem RIS) auch die jeweils in den Einheiten besprochenen Gesetzesteile aus und sammeln Sie so die Gesetzestexte, die Sie zur Klausur benötigen. Da die Klausuren in der VL Wirtschaftsverwaltungsrecht für ReWiTech ausschließlich aus den vorgenannten Prüfungsfragen bestehen, benötigen Sie zu den Klausuren nur diejenigen Gesetzesteile, die zur Beantwortung dieser Fragen erforderlich sind. Sie brauchen daher nicht alle besprochenen Gesetze komplett auszudrucken!

 

C. Wenden Sie sich per E-Mail (wirtschaftsrecht@jku.at), per Telefon oder persönlich an die Lehrenden des Instituts, wenn Sie Probleme oder Fragen haben.

 

 
INSTITUT FÜR ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT Taubenmarkt 1 (Domgasse 22) - A-4020 Linz - E-Mail: wirtschaftsrecht@jku.at
Tel: 0043/0732/2468-7300 - Fax: 0043/0732/2468-7310
KOMDAT