JOHANNES KEPLER UNIVERSITÄT LINZ - RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT
 
 

 
 
 

  DOKTORATSSTUDIUM RECHTSWISSENSCHAFTEN (K 783)

  WIE STUDIERE ICH IM DOKTORATSSTUDIUM RECHTSWISSENSCHAFTEN ?

Voraussetzung für die Zulassung ist der Abschluss eines rechtswissenschaftlichen Diplom- oder Masterstudiums oder eines diesem gleichwertigen rechtswissenschaftlichen Studiums an einer anerkannten inländischen oder ausländischen postsekundären Bildungseinrichtung.

Ausbildungsziel gemäß dem Studienplan des Doktorratsstudiums der Rechtswissenschaften an der JKU ist die Heranführung zur Fähigkeit, durch selbstständige Forschung zur Entwicklung der Wissenschaften beizutragen. Beachten Sie die Änderungen im Studienplan ab dem Wintersemester 2012/13.

Das Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften umfasst insgesamt 180 ECTS-Anrechnungspunkte bei einer Regelstudiendauer von drei Jahren. Neben dem Verfassen der Dissertation haben Sie Lehrveranstaltungen zur wissenschaftlichen Vertiefung und das Rigorosum zu absolvieren.

Dissertation

Die Dissertation ist gemäß § 51 Abs 2 Z 13 Universitätsgesetz 2002 eine wissenschaftliche Arbeit, die dem Nachweis der Befähigung zur selbstständigen Bewältigung wissenschaftlicher Fragestellungen dient. Sie ist in Form einer Hausarbeit zu verfassen.

Seminare und Lehrveranstaltungen

Zudem ist ein Seminar aus dem Dissertationsfach, ein Seminar aus einem weiteren - in engem thematischem Zusammenhang mit dem Dissertationsfach stehenden - Fach, das Proseminar „Wissenschaftliche Arbeitstechnik“ und das Seminar „Methoden und Theorien geschlechtssensibler Rechtswissenschaft“ zu absolvieren.

Außerdem sind weitere Lehrveranstaltungen mit Bezug zum Dissertationsfach im Ausmaß von 8 ECTS Anrechnungspunkten zu belegen und erfolgreich abzuschließen. Hierfür stehen insbesondere die Lehrveranstaltungen aus den Studienschwerpunkten des Diplomstudiums zur Wahl.

Das Institut für öffentliches Wirtschaftsrecht bietet folgende Lehrveranstaltungen im Rahmen des Doktoratstudiums der Rechtswissenschaften an. Für die Lehrveranstaltungen ist die Anmeldung im KUSSS (Kepler University Study Support System) erforderlich:

Lehrveranstaltung im alten Studienplan (Inskription vor dem WS 2009/10):

- Vorlesung Wirtschaftsrecht

Lehrveranstaltung im alten und neuen Studienplan (Inskription seit dem WS 2009/10):

- Seminar Wirtschaftsrecht

Lehrveranstaltungen im neuen Studienplan (Lehrveranstaltungen gemäß § 4 Abs 1 Z 5 Curriculum für das Doktoratsstudium der Rechtswissenschaften [= Lehrveranstaltungen aus dem Studienschwerpunkt] Bitte beachten Sie, dass Ihnen nur jene Lehrveranstaltungen gemäß § 4 Abs 1 Z 5 Curriculum für das Doktoratstudium der Rechtswissenschaften angerechnet werden können, die Sie nicht bereits im Rahmen Ihres Diplomstudiums absolviert haben!)

jedes Wintersemester

- VL Strukturen der Wirtschaftsordnung (öko-soziale Martkwirtschaft) (2 Semesterstunden / 3 ECTS)

jedes Sommersemester

- VL Welthandelsorganisation (WTO), Internationaler Währungsfonds (IMF) und internationale Wirtschaftsabkommen (2 Semesterstunden/3 ECTS)

jedes Winter- und Somersemester

- VL Wirtschaftsförderung (Beihilfen) (1 Semesterstunde / 1,5 ECTS)

- VL Auftragsvergaben (1 Semesterstunde / 1,5 ECTS)

- VL Gebietskörperschaften als Unternehmer (1 Semesterstunde / 1,5 ECTS)

- VL Wirtschaftsbereiche (4 Semesterstunden / 6 ECTS)

Rigorosum

Am Ende des Doktoratsstudiums der Rechtwissenschaften steht das Rigorosum, bei dem Sie Ihre wissenschaftliche Befähigung sowie eine gründliche Vertrautheit mit den Fachgebieten und ihren Hauptproblemen nachweisen. Die Prüfungsmethode des Rigorosums unterscheidet sich je nachdem, wann Sie Ihr Doktoratsstudium begonnen haben:

  • Im Jahr 2012 wurden Änderungen des Studienplans 2009 hinsichtlich der Form des Rigorosums für Studierende, die ihr Doktoratsstudium nach dem 30. September 2012 beginnen, beschlossen, welche mit Wintersemester 2012/2013 in Kraft treten. In diesem Fall handelt es sich beim Rigorosum um eine mündliche Gesamtprüfung aus dem Dissertationsfach und einem thematisch eng zusammenhängenden Fach. Ziel des Rigorosums ist die Verteidigung der Dissertation („Defensio“) sowie die Überprüfung der mit dem Dissertationsthema zusammenhängenden Kenntnisse des Dissertanten in den bezeichneten Fächern.
  • Studierende, welche ihr Doktoratsstudium vor 1. Oktober 2012 beginnen, können das Rigorosum nach den bisherigen Regeln ablegen, vorausgesetzt die Dissertation wird bis spätestens 28. Februar 2013 eingereicht. In diesem Fall setzt sich das Rigorosum aus folgenden drei Fachprüfungen, zusammen:
    • 1. Fachprüfung aus dem Dissertationsfach, in deren Rahmen auch die Dissertation zu verteidigen ist
    • 2. Fachprüfung aus einem mit dem Dissertationsfach thematisch eng zusammenhängenden Fach
    • 3. Fachprüfung aus einem frei zu wählenden Fach

Abschluss des Doktoratsstudiums

Nach erfolgreicher Absolvierung des Doktoratsstudiums der Rechtswissenschaften wird Ihnen der akademische Grad „Doctor iuris“ („Dr.iur.“) verliehen.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte dem Studienplan für das Doktorratsstudium der Rechtswissenschaften, sowie den Änderungen ab dem Wintersemester 2012/13.

 

 
INSTITUT FÜR ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTSRECHT Taubenmarkt 1 (Domgasse 22) - A-4020 Linz - E-Mail: wirtschaftsrecht@jku.at
Tel: 0043/0732/2468-7300 - Fax: 0043/0732/2468-7310
KOMDAT